Gutes Handeln in der Kommunalpolitik

Worauf kommt es in der Kommunalpolitik an? Diese Frage habe ich in letzter Zeit vielfach diskutiert, als ich mit Kandidatinnen und Kandidaten und Interessierten für den nächsten Gemeinderat gesprochen habe. Als wichtigster Punkt hat sich eines herauskristallisiert: Es kommt auf den Willen zum Gestalten an – wichtig ist das Agieren, nicht das Reagieren. Denn viele Entwicklungen lassen sich auf einen einzigen Nenner bringen: Wenn der Handlungsbedarf offensichtlich wird, ist es in der Regel zu spät, noch gute und durchdachte Lösungen zu finden.


Jede Kommune hat große Handlungsfreiheit, den Lebensraum für alle Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. Diese Freiheit muss man verstehen und zu nutzen wissen. Wer gestalten will, wer sich die Freiheit bewahren will, Projekte durchdacht und selbstbestimmt umzusetzen, der muss seiner Zeit voraus sein. Dies gilt im Großen wie im Kleinen – beispielsweise für die gesamte Kinderbetreuung in der Gemeinde, aber auch für den Verkehrslärm in einer einzelnen Straße. Eine gute Kommunalpolitik für alle Bürgerinnen und Bürger ist daher nicht, jedes Problem noch irgendwie zu lösen. Gutes Handeln ist es, vorausschauend mögliche Probleme zu erkennen und dafür zu sorgen, dass diese gar nicht erst eintreten. Dies erfordert Fleiß, da es Tag für Tag aufs Neue gilt, an der Zukunft zu arbeiten.


Mit zahlreichen Anträgen für die Entwicklung unserer Gemeinde haben wir dazu beitragen. Zu finden sind die Anträge auf dieser Seite in der Kategorie Anträge im Gemeinderat. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s