Sozialarbeit an der Grundschule

In der Sitzung des Gemeinderates am 4. Juni 2019 stimmte der Gemeinderat zu, die Jugendsozialarbeit an der Grundschule zu verbessern und ab dem Schuljahr 2019/2020 von einer 0,25-Stelle auf eine 0,75-Stelle aufzustocken. Die Stelle wird durch den Kreisjugendring München-Land besetzt. Einen Teil der zusätzlichen Kosten trägt der Landkreis München über einen Zuschuss an die Gemeinde.

Die Rektorin der Schule, Astrid Langwieder, warb für die Aufstockung und erläuterte, dass vor allem die präventive Arbeit im Vordergrund stehe.

Der Beschluss im Gemeinderat fiel schließlich mit deutlicher Mehrheit von 9:3 Stimmen (Ja-Stimmen von CSU, SPD, Grünen und Teilen der UBV; alle Nein-Stimmen durch die UBV).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s